Das Ziel des Lebens

Das bin ich! Nach Jahren habe ich noch mal ein paar Selbstporträts gezeichnet und gemalt. Und das tut gut. Denn mit jedem Selbstportrait reflektiere ich noch mehr. Sehe ich mich selbst noch klarer. Weil ich mich dann mit mir auseinander setzte. Sehr schön, sehr hilfreich, sehr heilsam. Mir hat es noch mehr Klarheit gebracht!

 

Erst gestern wurden meine Eltern von einem Bekannten gefragt, was ich denn für ein Ziel hätte. Beziehungsweise sagte er, dass er immer überlegen würde, was mein Ziel sein könnte. Für mich sehr interessant. Ich sehe daran, wie die Menschen nachgrübeln, über so seltsame Erscheinungen wie mich. In einer Welt, wo alle nach Geld streben, nach einem klaren Weg, Ziele verfolgen. Ja, die habe ich auch. Aber sie weichen eben von der Norm ab. Provokant sind sie sogar in meinen Augen. Denn ich verweigere mich dem System. Ich würde mich niemals vor Arbeit versperren. So oder so arbeite ich den ganzen Tag, wenn man denn das Wort Arbeit benutzen mag, was ich so gar nicht leiden kann. Denn es geht in meinem Leben nicht darum, den klassischen Weg zu gehen, den alle Menschen gehen. Einer Arbeit im klassischen Sinn. Denn das ist nicht der wahre Weg. Nicht in meinen Augen. Nicht für mich und nicht für alle anderen. Jeder schwimmt mit der Masse unter dem Einfluss des Systems. Aber nicht mit mir. Ich habe sogar viel höhere Ziele!

 

Mein Ziel ist zu Sein. Und sein zu dürfen. Menschen dazu zu inspirieren, aus dem System auszubrechen und ihren Seelenweg zu gehen. Einen Weg, der uns allen schon immer bestimmt war und von dem wir nichts wussten. Wir glauben heute, nachdem man diesen Glauben in uns gesät hat, dass wir Erziehung brauchen, Schule, Studium, Ausbildung, Beruf, Mann oder Frau, Kinder, Haus, Auto, Urlaube... Den ganzen Kram. Bis wir in den Ruhestand gehen. Krank werden, dement, sterben... Wir arbeiten nur für all diese Dinge. Für all das, was wir meinen, dass es zu einem "normalen" Leben dazu gehört. Wir arbeiten für die ganzen Abgaben an den Staat, was wohl das meiste ausmacht. All das ist mir zuwider. Wirklich! Aber ich lehne mich nicht dagegen auf. Ich zahle, wie jeder andere. Um gewisse Dinge kommen wir leider einfach nicht drum herum. Auch, wenn es wirklich eine Frechheit ist, was sich alles ausgedacht wird, um uns auszubeuten. Für was? 

 

Mein Ziel ist es zu Leben. Zu Sein. Im Einklang mit der Natur. Ich möchte einfach nichts Müssen, was ich nicht will. Nur, weil die Gesellschaft oder der Staat es will. Sondern so leben, wie das Leben gemeint ist. Ich möchte von den Früchten der Erde leben und den Menschen zeigen, dass das die Wahrheit ist. Dass das Leben nichts anderes meint, als leben. In Liebe, in Frieden, in Hilfsbereitschaft. Verbunden mit Mutter Erde. Ob wir dieses Stadium für die ganze Erde erreichen können während dieser Inkarnation kann ich im Moment nicht sagen. Aber wir leben in einer Zeit, wo wir dieses Zeitalter, was kommt, vorbereiten. Für alle, die nach uns kommen. Wenn Mutter Erde es so möchte.

Mein Ziel ist nicht egoistisch. Im Gegenteil. Ich möchte inspirieren. Für Mutter Erde! Unsere Seelen singen im Gleichklang. Sie ist mir lieb und teuer, meine Mutter. 

Wenn ich all das so schreibe, was viele für kompletten Blödsinn halten, dann möchte ich, dass man trotzdem hinhört. Erkennt, wie anders ich die Welt sehe. Irgendwann wird man sich vielleicht an mich erinnern. Wach werden. Was auch immer. 

 

Mein Ziel ist die Heilung der Erde. Das Erwachen der Menschheit. Liebe und Freiheit für alle Lebewesen. Dafür bin ich da. Jeden Tag, jeden Moment. Wer Hilfe braucht, bekommt Hilfe. Alles, was ich geben kann, gebe ich von Herzen gerne. Immer und zu jeder Zeit. 

Die Tiere brauchen mich. Ich gebe ihnen eine Stimme. Ich spreche für sie, für Veganismus. Ich wünsche mir, dass mehr und mehr Menschen erwachen und endlich den Fleischkonsum einstellen. Warum Schwestern und Brüder essen. Das brauchen wir nicht. Das tut uns nicht gut. Das ist Mord!

Die Erde schenkt uns so viele Köstlichkeiten. In den höheren Dimensionen gibt es nur Pflanzen-Esser. Da kommen wir her. Dahin gehen wir zurück. Und die Erde verdient gleiches. Denn Liebe bedeutet alles und jeden zu respektieren. In Frieden zusammen zu leben. Ohne Blut zu vergießen.

Mein Ziel ist Liebe und Freiheit für alle Tiere. Sie sind mir so viel näher, als alle Menschen. Sie sind meine Familie. Ich liebe jedes einzelne. Egal, wie klein oder groß. Wie hübsch oder hässlich. Alles beseelte Lebewesen. Geschöpfe der Liebe.

 

Mein Ziel ist es, dass Menschen die Wahrheit erkennen können. Dass sie endlich fühlen. Dass sie neben all dem Schmerz, oder vielleicht durch den eigenen Schmerz, die Wahrheit erkennen können. Platz schaffen für die Liebe, die in jedem von uns leben möchte. Damit ihr alle erkennen könnt, dass wir spirituelle Wesen sind. Etwas, wovor so viele Menschen Angst haben. Dabei ist es nichts anderes, als eine völlig bewusste, erwachte Seele zu sein. Aber dazu braucht es noch viel. Denn die Menschen laufen alle lieber noch den Lügen und dem System hinterher. Und belächeln oft meinen Lebensstil und meine Weltansicht.

 

Mein Job und meine Ziele sind nicht leicht. Deswegen können nur mutige Menschen sich solche Wege aussuchen, wenn wir vor der Inkarnation unsere Eltern auswählen, den Weg, den wir gehen wollen. Ich bin sehr mutig. Das merke ich mehr und mehr. Denn ich laufe gegen wahrscheinlich 95% der gesamten Menschheit an. Komme was wolle! Ich kenne meinen Weg. Ich habe ganz klare Ziele! Auch für mich persönlich.

 

Meine persönlichen Ziele habe ich alle manifestiert. In unserem Kosmos, zwischen den Sternen und der Mondin, sind sie sicher eingebettet. Sie kennen alle meine Wünsche da oben. Sie zwinkern mir nachts zu und schicken mir ihr schönstes Leuchten. Sie lieben mich, so wie ich sie liebe. Zu seiner Zeit werden meine Wünsche zu mir herabregnen, wie die Sterne zum Sterntaler-Mädchen. Und dann werden alle staunen.

Dafür bin ich da!

Um zu zeigen, dass nichts unmöglich ist. Dass die Liebe immer siegt!

 

Ich bin alles, was ihr denkt, dass ich es nicht bin!

Ich bin weder Autorin, noch Malerin, noch Künstlerin. Ich bin ein Kind der Erde. Eine Lichtbringerin!

 

Frage dich, was deine Ziele sind!

Bist du glücklich?

So bis in die Zehenspitzen?

 

Alles Liebe, 

Simone xx

Kommentar schreiben

Kommentare: 0